Infos zum Nieten

Wie man richtig Nieten anbringt darüber gibt es wenig Infos oder Tutorials. Ich habe auch etwas gefunden auf einer anderen privaten Homepage was mir auch geholfen hat, hier zeige ich euch wie ich es gemacht habe.

Das Werkstück wurde vorher schon mit Holzleim verklebt und unter Druck 24 h getrocknet. Nun wird ein  Loch gebohrt. Der Bohrer sollte den genauen Durchmesser haben wie die Niete da sich die Nieten sonst im Holz verbiegen.

Nach dem Bohren setze ich die Nieten ein lege oben und unten eine Unterlegscheibe dazu und kürze die Niete noch ein.

Hier beim Kürzen der Niete. ungefähr soviel stehen lassen wie der Durchmesser der Niete ist, hier ca. 4 mm.

Ich habe zu meiner Erleichterung die Nieten oben alle mit einen kleinen Meißel eingeschlitzt und zwar vertikal und horizontal, so das beim Schlagen die Niete besser auseinander geht. Funktioniert wirklich besser als wenn ich das nicht mache.

Unbedingt etwas drunter legen, am besten wie hier ein Flacheisen. Diese beiden Eisen Stücke habe ich aus einer Kfz Werkstatt aus dem Schrott Container kostenlos bekommen.

Gratis dazu wurde mir auf beiden Werkstücken leichte Bohrungen eingebracht damit die Nieten unten etwas im Eisen versenkt werden und am anderen Stück damit ich halbwegs einen halbrunden Kopf beim schlagen bekomme. Im Anschluss nehme ich einen kleinen Hammer und klopfe mit leichten Schlägen oben drauf, dabei bewege ich den Hammer immer leicht schräge seitlich um die Niete herum um das ganze noch ein wenig zu glätten.

Das ganze sieht dann so aus. Es ist zwar noch nicht perfekt, erfüllt aber seinen Zweck und es ist ja auch die Unterseite, Ich werde halt noch ein bissel üben müssen.